Ultraschall

Die Untersuchung per Ultraschall (Sonographie) dient hauptsächlich der Darstellung von Weichteilstrukturen und wird in der Pferdemedizin vor allem im Bereich der Orthopädie, in der Zucht und in der inneren Medizin eingesetzt.


Bei orthopädischen Untersuchungen geht es um die Darstellung von Sehnen, Bändern, Gelenken und Knochenkonturen. Per Ultraschall können Schäden an diesen Strukturen diagnostiziert werden und der Heilungsverlauf kontrolliert werden.


In der Zucht wird die Sonographie vor allem zur Follikelkontrolle bei den Stuten eingesetzt, um so den optimalen Besamungszeitpunkt zu bestimmen. Außerdem ist die Sonographie hilfreich, um Trächtigkeiten festzustellen und deren Verlauf zu überwachen.

 

Weitere Einsatzgebiete der Ultraschalluntersuchung liegen im Bereich der Inneren Medizin: sie hilft dabei, die Organe der Bauchhöhle, sowie Lunge und Herz bildlich darzustellen. Da unser Ultraschallgerät über die sogenannte Doppler-Technik verfügt, lässt sich auch der Blutfluss im Herzen beobachten. Dies dient vor allem dazu, die Funktion der Herzklappen zu überprüfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Notfälle:

 

 

05066 7331   oder

0151 50007331

 

Bitte vorher telefonisch anmelden!

24-Stunden-Bereitschaft

 

Änderung der Tierärztlichen Gebührenordnung zum 14. Februar 2020!

Am 14. Februar 2020 ist eine Änderung der Tierärztlichen Gebührenordnung (GOT) in Kraft getreten, die verpflichtend verlangt, 50€ netto Notdienstgebühr außerhalb der Sprechzeiten zu erheben. Darüber hinaus muss mindestens der zweifache Gebührensatz für tierärztliche Leistungen verlangt werden. Dies ist für alle Tierärzte, die Notdienst anbieten, verpflichtend. Die Notdienstpreise der Tierklinik Sarstedt müssen jedoch dafür nicht weiter angehoben werden, die meisten Posten bleiben also unverändert. Von der Neuregelung ausgenommen sind stationäre Patienten und Nachbehandlungen zum gleichen Behandlungsfall. Diese werden auch während der Notdienstzeiten zum Normaltarif abgerechnet und sind von der Notdienstgebühr befreit. Medikamente und Materialien werden zum Normaltarif berechnet. Die vom Bundesrat verabschiedete Änderung der Gebührenordnung ist ein Versuch, dem Sterben tierärztlicher Kliniken entgegenzuwirken. Die zu niedrige Bezahlung wird als ein Hauptgrund für den Personalmangel im tierärztlichen Notdienst angeführt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Tierklinik Sarstedt

gehörte beim Qualitätsvergleich

des Magazins FOCUS zu den

TOP Tierkliniken Deutschlands.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierklinik Sarstedt - Tierärztliche Klinik für Pferde und Praxis für Kleintiere - Christian Lippegaus
Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt